PayPal (Faktura): Unterschied zwischen den Versionen

Aus e-vendo Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 8: Zeile 8:
  
 
==Einrichtung==
 
==Einrichtung==
 +
 +
===Abfrage der PayPal-Daten===
 +
 +
Um PayPal-Rechnungen zu erzeugen, werden die sog. Client-ID und das Secret verlangt. Diese Daten erhalten Sie, indem Sie die Seite https://developer.paypal.com aufrufen und sich mit Ihren Kontodaten anmelden.
 +
 +
 +
Sie gelangen im Anschluss auf eine Übersichtsseite, welche eingerichtete Schnittstellen auflistet. Interssant ist für diesen Prozess der Bereich "REST API apps":
 +
 +
:[[image:paypal-faktura dev01.png|verweis=|border]]
 +
 +
 +
Stellen Sie sicher, dass direkt unter der Überschrift der Seite die Option "Live" statt "Sandbox" gewählt wird und klicken anschließend im Bereich "REST API apps" auf "Create App".
 +
 +
Im nächsten Schritt geben Sie dieser App einen beliebigen Namen.
 +
 +
Sie werden nun auf eine Seite weitergeleitet, auf welcher Client-ID und Secret ausgegeben werden:
 +
 +
:[[image:paypal-faktura dev02.png|verweis=|border]]
 +
  
 
===[[Konfiguration - Accountverwaltung|Marktplatz-Accountverwaltung]]===
 
===[[Konfiguration - Accountverwaltung|Marktplatz-Accountverwaltung]]===
Zeile 20: Zeile 39:
 
Es erscheint das folgende Fenster:
 
Es erscheint das folgende Fenster:
 
<span></span>
 
<span></span>
:[[image:paypal-import accverw-config.png|verweis=]]
+
:[[image:paypal-faktura mpaccount-v2.png|verweis=]]
  
  
Tragen Sie hier die von PayPal erhaltenen Daten (also Benutzername, Kennwort und API-Signatur) ein.
+
Tragen Sie im Reiter ''V2'' die von PayPal erhaltenen Daten (also Client-ID, Secret und eMail-Adresse) ein.
 
 
{{wichtig|Benutzername und Passwort sind '''nicht''' diejenigen, welche Sie für den Login in Ihren Händler-Account benutzen. Sie erhalten bei der Freischaltung der API auf der PayPal-Seite einen separaten Zugang.}}
 
  
  
Zeile 33: Zeile 50:
  
 
{{checkbox|Automatischer Import aktiviert}}
 
{{checkbox|Automatischer Import aktiviert}}
 +
:Im Reiter ''Automatisierung'' befindet sich diese Checkbox.
 
:Hierbei handelt es sich um eine Funktion, die für den {{link|PayPal-Import|PayPal-Import}} verwendet wird.
 
:Hierbei handelt es sich um eine Funktion, die für den {{link|PayPal-Import|PayPal-Import}} verwendet wird.
  
Zeile 38: Zeile 56:
 
:An dieser Stelle kann die eMail-Adresse des Händlers eingetragen werden, die bei PayPal angegeben wird.
 
:An dieser Stelle kann die eMail-Adresse des Händlers eingetragen werden, die bei PayPal angegeben wird.
 
:Gemeint ist damit die dem PayPal-Account zugeordnete eMail-Adresse.
 
:Gemeint ist damit die dem PayPal-Account zugeordnete eMail-Adresse.
 +
 +
;Accountinfo
 +
:Jede aus einem Beleg heraus versendete eMail hat am Anfang des Betreff-Feldes den Platzhalter<tt> [Accountinfo] </tt>stehen, welcher je nach Modul oder Funktion durch einen festgelegten Text ersetzt oder ausgeblendet wird.
 +
:An dieser Stelle lässt sich ein spezifischer Vorlauftext für PayPal-Rechnungen festlegen.
  
 
{{button|Mailtext für Bezahlung per eMail}}
 
{{button|Mailtext für Bezahlung per eMail}}

Aktuelle Version vom 19. Mai 2020, 09:47 Uhr

PayPal kann auch in der Faktura verwendet werden, um manuell Rechnungen mit PayPal als Zahlungsart zu erstellen. Dabei kann direkt aus der Rechnung heraus eine PayPal-Rechnung an den Kunden verschickt werden, welche einen Link enthält, der den Kunden durch den Rest des Prozesses führt.

Ebenfalls ist es möglich, aus Gutschriften heraus entsprechende PayPal-Gutschriften auszulösen und den Kunden darüber zu informieren.



Einrichtung

Abfrage der PayPal-Daten

Um PayPal-Rechnungen zu erzeugen, werden die sog. Client-ID und das Secret verlangt. Diese Daten erhalten Sie, indem Sie die Seite https://developer.paypal.com aufrufen und sich mit Ihren Kontodaten anmelden.


Sie gelangen im Anschluss auf eine Übersichtsseite, welche eingerichtete Schnittstellen auflistet. Interssant ist für diesen Prozess der Bereich "REST API apps":

Paypal-faktura dev01.png


Stellen Sie sicher, dass direkt unter der Überschrift der Seite die Option "Live" statt "Sandbox" gewählt wird und klicken anschließend im Bereich "REST API apps" auf "Create App".

Im nächsten Schritt geben Sie dieser App einen beliebigen Namen.

Sie werden nun auf eine Seite weitergeleitet, auf welcher Client-ID und Secret ausgegeben werden:

Paypal-faktura dev02.png


Marktplatz-Accountverwaltung

Zuerst muss ein Marktplatz-Account in der Account-Verwaltung spezifisch für die PayPal API erstellt werden.

Templ info-blk.png
Wurde bereits ein PayPal-Account für den PayPal-Import eingerichtet, so kann dieser auch für die Faktura genutzt werden.


Wird ein neuer Marktplatz-Account erstellt, muss zuerst die Filiale gewählt werden, bevor anschließend der Marktplatz PayPal API ausgesucht wird. Danach kann dem Account noch ein frei wählbarer Name zugewiesen werden.

Es erscheint das folgende Fenster:

Paypal-faktura mpaccount-v2.png


Tragen Sie im Reiter V2 die von PayPal erhaltenen Daten (also Client-ID, Secret und eMail-Adresse) ein.


Sandbox verwenden
Ist diese Checkbox aktiv, so können Sie in der Testumgebung von PayPal arbeiten.
Um diese Funktion zu nutzen, ist ein separates PayPal-Konto für die Sandbox nötig; die Nutzung mit dem Produktiv-Konto ist nicht möglich.
Automatischer Import aktiviert
Im Reiter Automatisierung befindet sich diese Checkbox.
Hierbei handelt es sich um eine Funktion, die für den PayPal-Import verwendet wird.
eMail
An dieser Stelle kann die eMail-Adresse des Händlers eingetragen werden, die bei PayPal angegeben wird.
Gemeint ist damit die dem PayPal-Account zugeordnete eMail-Adresse.
Accountinfo
Jede aus einem Beleg heraus versendete eMail hat am Anfang des Betreff-Feldes den Platzhalter [Accountinfo] stehen, welcher je nach Modul oder Funktion durch einen festgelegten Text ersetzt oder ausgeblendet wird.
An dieser Stelle lässt sich ein spezifischer Vorlauftext für PayPal-Rechnungen festlegen.

Mailtext für Bezahlung per eMail

Hier kann der eMail-Text für den Versand von PayPal-Rechnungen definiert werden.
Für die eMail-Texte können Textbausteine und Platzhalter herangezogen werden.


Zahlungsart

Für die Verwendung von PayPal in der Faktura sollte eine separate Zahlungsart angelegt werden, sodass am Ende zwei PayPal-Zahlungsarten im System bestehen (eine für den Shop und eine für die Faktura).

Diejenige für die Faktura sollte mit den folgenden Parametern angelegt werden:

  • Verbuchen in: RA-Buch
  • Zahlartcode: RE
  • Zahlungssystem: PayPal
  • automatische Belegsteuerung: Beleg freigegeben


Templ att-blk.png
Für einen reibungslosen Ablauf sollte im PayPal-Konto die sofortige Zahlungsbenachrichtigung (Instant Payment Notification, IPN) aktiviert werden. Zahlungen werden dann zumeist sofort bestätigt. Der (automatisierte) PayPal-Import prüft dann periodisch, ob die noch offenen Zahlungen bestätigt wurden.


Umgang mit Belegen

PayPal-Rechnungen erstellen

Wird ein Auftrag oder eine Rechnung mit der Zahlungsart PayPal ausgestattet, so erscheint im Reiter Kalkulation ein zusätzlicher Button PayPal-Rechnung:

Paypal-faktura re-kalkulation.png


Ein Klick auf diesen startet den Prozess für das Erstellen einer PayPal-Rechnungsaufforderung an den Kunden.

Ob die Rechnung zu diesem Zeitpunkt bereits gebucht wurde, ist irrelevant. Ist dies nicht passiert, wird lediglich keine Rechnungsnummer im Fenster für die Zahlungsaufforderung dargestellt.

Zuerst erscheint ein Dialog, in welchem alle eMail-Adressen im Stammsatz des Kunden (nicht in den Ansprechpartnern) dargestellt werden und eine von ihnen ausgewählt werden kann:

Paypal-faktura re-emailsuche.png


Es ist hier möglich, eine eigene eMail-Adresse einzutragen. Im folgenden Dialog ist die Adresse noch änderbar.

Im nächsten Schritt erscheint eine Zusammenfassung für die Zahlungsaufforderung:

Paypal-faktura re-zahlungsanforderung.png


Hier können nochmal die eMail-Adresse des Kunden sowie die Bemerkung für den Kontoauszug bearbeitet werden. Standardmäßig trägt e-vendo in letzterem die Vorgangsnummer des Beleges ein.

Templ info-blk.png
Die Schriftfarbe von Beleg-/Rechnungsnummer, Gesamtbetrag und Infotext orientiert sich am aktuellen Belegstatus (die farbliche Codierung der Belegstatus wird in den Zahlungsarten erläutert).


Da hier eine eMail generiert wird, muss auch ein Rechnungsreport für die Generierung des PDFs gewählt und diesem anschließend ein Name zugeteilt werden:

Paypal-faktura re-reportwahl.png


Nachdem das PDF erstellt wurde, öffnet sich das eMail senden-Fenster:

Paypal-faktura re-email.png


Die Vorlage für diese eMail kann in der Accountverwaltung im PayPal-Account (siehe oben) bearbeitet werden.


PayPal-Gutschriften/-Erstattungen erstellen

Templ att-blk.png
Diese Funktion befindet sich derzeit im Umbau und ist daher nicht einsatzbereit.

PayPal-Gutschriften können an zwei verschiedenen Stellen generiert werden, sofern die Zahlungsart PayPal ist. Der Prozess ist in beiden Versionen derselbe.

  • Zum Einen befindet sich in der Rechnungsverwaltung im Reiter Belegstatus > Unterreiter Zahlungssystem der Button "PayPal-Erstattung" (linkes Bild). Dies ist unabhängig davon, ob die Rechnung gebucht wurde.
    Die Erstattung an dieser Stelle kann vorgenommen werden, wenn eine Rechnung (teil-)storniert werden soll und bisher kein Warenausgang stattgefunden hat. Eine Gutschrift wird in diesem Fall nicht angelegt.
  • Zum Anderen gibt es in der Gutschriftenverwaltung im Reiter Kalkulation den Button "PayPal-Gutschrift" (rechtes Bild). Wurde also für eine gebuchte Rechnung eine Gutschrift gebucht, kann der PayPal-Erstattungsprozess auch von hier begonnen werden.


Paypal-faktura gu-belegstatus.png
Paypal-faktura gu-kalkulation.png


Diese Buttons starten den Prozess zur Erstellung einer PayPal-Gutschrift bzw. -Erstattung.

Templ info-blk.png
Damit eine PayPal-Gutschrift erstellt werden kann, muss die Faktura-Gutschrift (also diejenige in e-vendo) gebucht sein.


Anschließend erscheint ein Fenster, in welchem die Rückerstattung weiter definiert werden kann:

Paypal-faktura gu-rueckerstattung.png


Hier kann definiert werden, ob es sich um eine Komplett- oder Teilerstattung handelt. Wird die Option Kompletterstattung gewählt, so ist es nicht möglich, die Felder Rückerstattung und davon Versandkosten zu befüllen, da hier der komplette Rechnungsbetrag erstattet wird.

Templ att-blk.png
Die Transaktions-ID kann hier bearbeitet werden. Dies sollte allerdings nur in Ausnahmefällen getan werden.


Kann die Erstattung problemlos erstellt werden, endet der Prozess mit dieser Meldung:

Paypal-faktura gu-ende.png
zum Anfang der Seite