Globale Systemvorgaben - Sonstige Vorgaben 3

Aus e-vendo Wiki
Version vom 22. Februar 2019, 14:20 Uhr von LB (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Templ loc-blk.png
erreichbar über:
System
Bread2.png
Konfiguration
Bread2.png
System
Bread2.png
ERP Systemvorgaben
Globsys sonstige3.png


Einstellungen für den Artikelexport

Verzeichnis

Betätigen Sie diese Schaltfläche, um in einem Verzeichnis-Auswahldialog das gewünschte Exportverzeichnis festzulegen. Alternativ können Sie auch in dem sich danaben befindlichen Feld das Exportverzeichnis manuell angeben.
Exportdateiname
Legen Sie in diesem Feld den gewünschten Dateinamen der zu erstellenden Exportdatei fest.
mit Detailbeschreibung
Wird diese Option gewählt, werden zusätzlich zum normalen Artikelexport die Langtexte aller zu exportierenden Artikel ausgegeben. Dazu wird für jeden Artikel eine Textdatei erstellt, die den Langtext beinhaltet. Die Textdatei selbst hat als Dateinamen die Artikelnummer des jeweiligen Artikels.
mit Shopgrafiken
Bei dieser Option werden zusätzlich noch die Bilder der Artikel exportiert.
Nachsatz für Grafikdatei
Legen Sie in diesem Feld den Nachsatz des Dateinamens für die Grafikdatei des Artikels fest.
Nachsatz für Shopgrafik (klein)
Legen Sie in diesem Feld den Nachsatz des Dateinamens für die Grafik Shopgrafik (klein) fest.
Nachsatz für Shopgrafik (gross)
Legen Sie in diesem Feld den Nachsatz des Dateinamens für die Grafik Shopgrafik (gross) fest.


Vorgabe für die Verwendung der Rabattstaffel

Legen Sie in diesem Optionsbereich eine Regel zur Verwendung der Rabattstaffel fest. Diese Regel beeinflusst sowohl die Belege und die Kasse als auch die Darstellung im Onlineshop.

Folgende Optionen stehen Ihnen hierfür zur Auswahl:

Rabattwert in den Beleg eintragen
Wird diese Option gewählt, werden die Originalpreise und die erhaltenen Rabatte in Belege eingetragen, sodass der Kunde sehen kann, wie hoch sein Rabatt ausfällt.
Preis in den Beleg eintragen
Bei dieser Option werden die Rabattbeträge im Hintergrund berechnet und die Ergebnisse als Preise in Belege eingetragen. Der Kunde kann so nicht feststellen, wie hoch sein Rabatt ist.
Templ att-blk.png
Wird diese Option gewählt, werden die Preise von Rabattstaffeln und Mengenrabatten auch bei nicht-rabattfähigen Artikeln in die Belege übernommen. Nicht-rabattfähige Artikel werden somit indirekt rabattiert.


Einstellungen für Termine

Terminüberwachung aktivieren
Legen Sie durch das Aktivieren dieser Option fest, ob die Ihnen zugeordneten Termine überwacht werden sollen.
Intervall, um Termine zu aktualisieren (Minuten)
Legen Sie in diesem Feld den Zeitraum in Minuten fest, der bis zur nächsten Aktualisierung vergehen soll.
Uhr in Satuszeile anzeigen
Legt fest, ob in der unteren linken Ecke der e-vendo-Statuszeile die Uhrzeit angezeigt wird.


weitere Vorgaben

Anmelden an verschiedenen Filialen erlauben
Legen Sie durch Aktivierung dieser Option fest, ob die Anmeldung eines Mitarbeiters bei unterschiedlichen Filialen generell möglich sein soll.
Berechnungsfunktion für Duales System (DSD) aktivieren
Legen Sie durch Aktivierung dieser Option fest, ob eine automatische Berechnung der DSD-Kosten im Bereich der Fakturierung erfolgen soll. Generell kann eine Berechnung der DSD-Kosten nur auf der Grundlage der Artikel durchgeführt werden, denen Sie im Artikelstamm die Information DSD-Kosten hinterlegt haben.

SQL-Server Suche nach Umlauten einstellen

Durch das Betätigen der Schaltfläche wird eine Funktion aufgerufen, die die aktuellen Tabelleneinstellungen und den Datenbankservereinstellungen überprüft und ggf. korrigiert.
Templ att-blk.png
Bitte rufen Sie diese Funktion nur bei Problemen mit der Nutzung von Suchfunktionen oder in Absprache mit dem Support auf.


Browser für den Aufruf von Internetseiten

Für den Aufruf eines Internet-Browser aus dem System heraus stehen Ihnen folgende Optionen zur Verfügung:

  • kein
  • Systemeinstellungen (Internet Explorer)

Templ info-blk.png
Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitsgründen auf unserer Remote-Plattform JavaScript standardmäßig deaktiviert ist. Manche Funktionalitäten von Webseiten könnten dementsprechend nicht oder nicht korrekt funktionieren.


Presseprodukte-GTIN/EAN

Dieser Konfigurationsbereich enthält Einstellungen zum Verkauf von Presseprodukten.

Presseproduktprüfung aktivieren
Wird diese Checkbox gesetzt, können Presseprodukte an der Kasse verkauft werden.
Dabei werden der GTIN-/EAN-Code gescannt und der Dummy-Artikel in die Kasse eingefügt.
Preis und Steuersatz sind im Barcode kodiert und werden von der Kasse entsprechend der Konfiguration (s.u.) ausgelesen.


Steuersatzkonfiguration

Hier wird festgelegt, wie die in die Barcodes kodierten Länderpräfixe und Umsatzsteuerkennzeichen ausgelesen werden sollen.

Landespräfix
Tragen Sie hier das Landespräfix des Landes ein, in welchem Sie Ihren Firmensitz haben.
Stand Juli 2018: 41 (ohne Gewähr)
Kennziffer/Auswahl Steuersatz
In das erste Feld muss jeweils der kodierte Steuersatz eingetragen und im rechten über den Lupen-Button der zugehörige Steuersatz in e-vendo hinterlegt werden.
Stand Juli 2018:
ermäßigter Stuersatz: Kennziffer 9
Regelsteuersatz: Kennziffer 4 (ohne Gewähr)


Artikelkonfiguration

In diesem Bereich müssen die Dummy-Artikel festgelegt werden, die jeweils für ermäßigt und regelmäßig besteuerte Presseprodukte verwendet werden sollen.

Legen Sie zwei Dummy-Artikel in der Artikelverwaltung mit den folgenden Eckdaten an:

  • Artikeltyp: Artikel oder Artikel (Text in Kasse editierbar)
  • kein Lagerartikel
  • nicht rabattfähig
zum Anfang der Seite
Navigation
ERP-Systemvorgaben